Lasertherapie

Lasertherapie in der dermatologie

Dank der Vielfalt ästhetischer Behandlungen können Patienten heutzutage auf Verfahren zurückgreifen, die bestens an die Bedürfnisse ihrer Haut angepasst sind.

Die gröβte Errungenschaft der ästhetischen Medizin des 21. Jahrhunderts sind vor allem hochentwickelte Geräte wie beispielsweise Laser. Die Lasertherapie zog triumphierend in die Dermatologie ein und wurde zum festen Bestandteil etlicher Behandlungen.

Vorteile der in der Schönheitsmedizin angewendeten Lasertechnik: minimal-invasive Behandlungstechnik, kurze Rekonvaleszenzzeiten. Viele der folgenden Behandlungen werden mit Hilfe der Fraxel-Lasertechnologie durchgeführt: Behandlung von Narben, Schwangerheits- und Dehnungsstreifen und fleckigen Veränderungen, Hautregeneration. Die Lasertechnik ermöglicht es uns, Gesichtsäderchen oder Körperbehaarung zu entfernen oder krankhaftes Schwitzen zu behandeln.

Die Lasertechnik gewährleistet hohe Präzision und vollständige Kontrolle. Man darf aber nicht vergessen, dass es nach jeder Laserbehandlung zu neurogenen Entzündungsreaktionen kommen kann: Rötung, Ödem, erhöhte Empfindlichkeit der Haut und Hautreizung.

Um Rekonvaleszenzzeiten zu verkürzen und durch Lasertherapie und andere Hautbehandlungen verursachtes Missbehagen zu lindern, wurde ein innovatives neurokosmetisches Produkt entwickelt –  Laserat cream.

lasertherapy
lasertherapy
Lasertherapie
mesotherapy
Ästhetisch Medizin
hyperpigmentation
Hyperpigmentierung
emollients
Emollients
anti_aging
Anti-Aging